BaerMichael

zum Mitnehmen:
Bär Michael


Powered By Ringsurf

ravelry


  Startseite
  Über...
  Archiv
  works-in-progress
  Fertige Werke
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

Stricknetz
Maschen-Treff
 
Socken-Kreativ-Liste
MusterSocken-KnitAlong
 
» Bastelmafia
» Handarbeits-Club

 

» Das Stricknetz
» Mariannes Opalstube
» Maschentreff
» Socken-Kreativ-Liste

 

» Spinn- und Stricktreffen am Bodensee
Oktober Stricktreffen
Maschentreff Augsburg-München
IndiviSualisten

 

Wollstube Wollin
Drachenwolle
» Mariannes Opalwolle
» Martinas Bastel- und Hobbykiste
» TUTTO - Opal-Sockenwolle
Das Lavendelschaf
» Strickliesels Online-Shop
Tom's Webshop
WollPoldi
» buttinette
» OPITEC hobbyfix
» VBS Bastel Service
» Hamburger Wollfabrik
» Strickreste
» Fischer Wolle
» Jürgen Schönwolffs Wollspinnseite
» Wollknoll
» Traub
» DORTEX Namensbänder

 

» Andrea
Angelika
» Annie
Babs
» Barbara
» Bianca
Bine Bröhl
» Bremate
» Brigitte
» Claudia
Cleo Farbenrausch
» Corinna
Diana - Nadelfee
» Elisabeth
» Ewa
Franziska
» HeidiA
» Helga
» Helga
» illy
» Ingrid
» Jörg
» Jürgen
» Klemens
» Linda
Luna
» Mareike
Margrit strickt
Mariannchen
» Melly
» Michaela
» Nicole
» Pe's Strickinsel
» Regina
Sandras Kreativstadl
» Sandra
» SannA
» Silvia
» Strickulli
» Susan
» Suse
Sylvia
» Theresia
Ulli
» Ulrike
» Wapiti
 
MamaJongg
» Sandra

 



http://myblog.de/baermichael

Gratis bloggen bei
myblog.de





Michaels Ex ist Annies Neuer

Rock nach Art Shalom

Inspiriert durch den » Shalom Cardigan von » Nicole habe ich mir Wolle besorgt um mir auch so eine Jacke zu stricken.

Das ist mir im Prinzip auch gelungen.

Nur hatte ich leider nicht bedacht, dass kraus rechts wesentlich breiter ausfällt als glatt rechts. So zog sich die Jacke unterhalb der Rundpasse zu stark zusammen. Und auch bei Betrachtung von Anschlagkante am Hals und Rundpasse wurden Stimmen laut, dass das auch noch nicht der Weisheit letzter Schluss sei.

Also habe ich auf dem Bodensee Spinn- und Stricktreffen 2010 kurzerhand zum Wollwickler gegriffen und aufgeribbelt. Als ich so ribbelte und wickelte kam » Annie darüber hinzu, schlang sich das Teil um die Hüfte und sagte "Das wäre doch ein toller Rock für mich." - "Kein Problem, wenn Du die Maschen auffängst, bekommst Du einen Rock von mir. Hier ist die Nadel." war daraufhin meine Reaktion.

Und so wurde aus "Michaels Ex" "Annies Neuer"

 zum Vergrößern klicken

 zum Vergrößern klicken

 zum Vergrößern klicken

9.1.12 12:26


Werbung


Dem Fischer sin Fru

Weihnachtswichteln im » Stricknetz

Alle Jahre wieder, aber trotzdem nicht abgedroschen, sondern immer mit neuen Überraschungen, kommt das Stricknetzweihnachtswichteln. "In diesem Jahr" *hüstel* also zu Weihnachten 2009 durfte ich die "Mutter vom Stricknetz", die liebe » Annie
bewichteln.

Irgendwie war für mich schnell klar, was es werden sollte, nämlich das Tuch "Dem Fischer sin Fru", eine Anleitung, die ich letztes Jahr (also tatsächlich 2009) zum Geburtstag geschenkt bekommen habe. Die Wolle war auch schnell klar: Wollmeise Lacegarn in Vergißmeinnicht. Und so habe ich Ende Oktober gestartet...

Leider verging die Zeit wie im Flug, und die Reihen wurden gegen Ende hin ziemlich lang. Aber jetzt ist das Tuch fertig! Hier noch ungespannt:
 zum Vergrößern klicken
Nachdem ich es gespannt habe
 zum Vergrößern klicken
konnte ich es verschicken, und es hat bei der Empfängerin große Freude ausgelöst.
 zum Vergrößern klicken

Annie hat auch noch die Stiege zum ersten Stock erklommen und sich weit über die Brüstung gelehnt, damit sie das im Schnee liegende Tuch bildlich festhalten konnte:
 zum Vergrößern klicken
Herzlichen Dank liebe Annie für Deine Mühe!

3.2.10 07:07


Entrelac-Jacke

So, hier kommt nun endlich der ersehnte Eintrag zu meiner Entrelac-Jacke. Nachdem ich sie ja beim diesjährigen » Oktoberstricktreffen bereits ausgeführt habe, haben wir dabei Fotos gemacht.
 zum Vergrößern klicken

Ein paar Daten:

  • 1.016g Zehner vier ombré Aktion, Farbe 1581 aus dem Fabrikverkauf von Schoppel Wolle
  • verstrickt mit KnitPicks in 3,5mm
  • in einem Stück gearbeitet:
    • Vorder- und Rückenteile zusammen begonnen
    • ab den Armlöchern getrennt beendet
    • Schulterkeile eingestrickt
    • Ärmel jeweils von oben begonnen
    • Umrahmung in kraus rechts
  • Knöpfe aus der » Knopf-Truhe

Und ein paar Fotos:

  • Vorderansicht
     zum Vergrößern klicken
  • Rückansicht
     zum Vergrößern klicken
  • Schulterkeil
     zum Vergrößern klicken
  • Ärmelbündchen
     zum Vergrößern klicken

30.11.09 10:09


Ausflug ins Wollparadies

Zugsocking nach Hechingen

Hach... es war einfach toll, trotz des frühen Aufstehens

Mit Linda und Chrissy habe ich mich in München am Bahnhof getroffen, und dann sind wir erstmal nach Augsburg gedüst. Brigitte und Marion haben uns am Zug erwartet und das Umsteigen in 4min hat perfekt geklappt. Weiter über Ulm nach Stuttgart, wo wir dann die Mädels aus Frankfurt/Darmstadt und die Südlichter getroffen haben, um den letzten Teil nach Hechingen gemeinsam zurückzulegen.

Am Bahnhof haben uns dann ein paar Mädels aus der Umgebung mit Autos abgeholt und es ging ins » Wollparadies

So zwei Stunden haben wir dann in Wolle geschwelgt: Wolle in die Hand genommen, wieder weggelegt, ein anderes Strängelchen begrabbelt, doch wieder auf die erste Wolle zurückgekommen, miteinander beraten, ob dies und das zusammenpasst, wieder ein Knäuel ausgetauscht - naja, wie man das eben so macht...

Dann ging's weiter zum Essen und Ratschen. Und kurz nach vier wurden wir dann wieder zum Bahnhof gebracht, jede mit einem kleinen Wollvorrat bewaffnet.

In Stuttgart dann für uns aus Augsburg/München die unerfreuliche Überraschung: unser Regionalzug nach Ulm fiel wegen Baustelle aus. Kurzerhand zur DB Lounge, die beim Reisezentrum nachgefragt haben: der Eurocity nach Salzburg ist für die Strecke freigegeben (zusätzliche Information gab's auch noch: die Züge sind wohl seit vier, fünf Wochen schon am Wochenende nachmittgas immer ausgefallen...).

Im Zug haben wir dann den Schaffner gefragt, ob wir den Zug - der Eurocity fährt nämlich über Augsburg und München nach Salzburg - auch bis Augsburg und München benützen dürfen. Die Antwort: "Eigentlich ist der Zug nur bis Ulm freigegeben." - *Mist*, "Eigentlich?..." - "Aber heute fahren Sie bis München" - "Super", "Danke", "Wir schließen Sie in unser Nachtgebet ein". Ergebnis: wir kamen gemütlich, ohne Umsteigen und 'ne ganze Stunde früher als geplant zu Hause an.

Fotos habe ich keine gemacht - der Knipsotillo schlummerte in aller Seelenruhe im Rucksack, wie immer... Aber » bei Babs und » bei Brigitte gibt es auf alle Fälle was zu sehen.

26.11.09 07:22


Eine neue Erfahrung

Single

Für viele ist es ja schon fast ein "Sport", Singles zu produzieren. Sei es, um zu schauen, wie die Wolle mustert oder einfach nur die Unlust am zweiten Socken. Das war für mich irgendwie bisher nie ein Thema (zugegeben, wer meine » wip-Liste genauer angesehen hat, könnte vermuten, dass es da vielleicht doch das ein oder andere Paar Socken geben könnte, die einer Verpartnerung seit längerer Zeit entgegen sehen).

Nun habe ich aber ganz bewußt einen Single produziert, nämlich einen Sparstrumpf für meine Tante zum 70. Geburtstag.


 zum Vergrößern klicken

Da sie leidenschaftliche Briefmarkensammlerin ist, ist ein großer Wunsch von ihr der sog. » Posthornsatz. Da sich den keiner alleine als Geschenk leisten kann, gab es einen kleinen Obulus, stilecht verpackt in einem Sparstrumpf mit eingestricktem Posthorn.

18.10.09 19:12


Gruseltauschpaket 2009 die Zweite

Suchbild

So... gestern hat sich das Gruseltauschpaket auf den Weg zu » Sandra gemacht; mal sehen, wie schnell die Götterboten sind .

Um es nicht ganz so einfach zu machen, zu entdecken, welche Knäulchen denn nun bei mir geblieben sind, gibt es ein kleines "Suchbild":
 zum Vergrößern klicken
Schaut doch mal, ob Ihr die getauschten Knäulchen findet.

Zugegeben, die Qualität des Fotos läßt zu wünschen übrig. Aber was will mann erwarten nach knapp 1l gut gekühlter Sangria ...

1.9.09 07:10


Gruseltauschpaket 2009 die Erste

Es gruselt mich gar sehr...

...naja, zumindest ein bißchen, wenn ich diese
 zum Vergrößern klicken
Knäule sehe .

Das ist das Gruseltauschpaket von » Elisabeth das mich am Samstag erreicht hat. Mit dem einen oder anderen Knäulchen liebäugele ich auch schon, und weiß, für wen daraus etwas werden könnte. Jetzt muss ich die Tage mal schauen, von welchen meiner Scheußlichkeiten ich mich denn trennen kann/will, und dann melde ich mich wieder.

24.8.09 18:41


Es wurde gepurzelt...

Wieder ein Jahr älter erfahrener . Drei Dinge aber sind gewiss:

  1. Ich nenne ein wunderhübsches "Versuchskaninchen" der Wollmeise mein eigen:
     zum Vergrößern klicken

  2. Herrliche blaue Socken aus Meilenweit-Soja können meine Füße wärmen:
     zum Vergrößern klicken

  3. Zwischen dem einen und anderen Bär kann sich nun "Hein Blau" verstecken
     zum Vergrößern klicken
    (und ich muss mir nicht selber ein Lena-Schaf stricken )

24.4.09 20:10


Mal wieder... aber trotzdem wert...

Mal wieder...

Socken! Ich finde, sie sind es

aber trotzdem wert...

gezeigt zu werden!

Einmal ein Paar *hüstel* Weihnachtssocken, wohlgemerkt Weihnachten 2008... Für meinen ehemaligen Chorleiter aus Bargteheide: Socken mit Klaviatur

 zum Vergrößern klicken

Die Klaviatur - den Schaft - habe ich zuerst in Reihen gestrickt, damit ich nicht die ganzen Spannfäden auf der Rückseite habe. Und dann zu einem Zylinder geschlossen. Oben das Bündchen dran, unten den Rest der Socke.

Und für mich gibt es diese gei*en neonfarbenen Mermaid-Socken

 zum Vergrößern klicken

Die Wolle ist vom Rödel, und gefunden habe ich sie im letzten Oktober in Singen.

18.4.09 18:23


Lady with red hat

Da hat mich jemand auf eine Idee gebracht, auf die ich von alleine nie gekommen wäre . Das war ein Fehler guter Gedanke. Eine kurze » Google-Suche führt u.a. zu folgender » Erläuterung.

Und so kam es, dass sich zum %=. Geburtstag diese Lady with red hat and purple dress
 zum Vergrößern klicken
auf den Weg zu Melanie nach Winsen gemacht hat. "Mrs.Pilgrim", so der Name des Originalmusters, habe ich mir vor einigen Jahren aus dem Internet geladen, um sie bei passender Gelegenheit zu häkeln, sie bringt 275g auf die Waage, zzgl. ca. 90g wattiger Füllung.

Antwortmails zu Folge ist sie heil und gesund angekommen, hat bei der Empfängerin (ebenfalls bekennende Teddyliebhabärin) für Begeisterung gesorgt und fühlt sich in Winsen bereits heimisch.

13.4.09 13:03


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung